Menu

Museum Henriette Polak | Musea Zutphen

Museum Henriette Polak | Musea Zutphen

Das Museum Henriette Polak ist das Museum schlechthin für klassisch-moderne Malerei und Bildhauerkunst in den Niederlanden. Seit seiner Eröffnung 1975 zeigt das Museum Henriette Polak die Vitalität, Kraft und Vielfalt figurativer Kunst, in der Können und Begeisterung zum Ausdruck kommen.

Die Sammlung

Lernen Sie die Mäzenin Henriette Polak und die Künstler aus der Dauerausstellung kennen. 1964 begegnete Henriette Polak-Schwarz dem Künstler Joop Sjollema, der sie von der Notwendigkeit überzeugte, ein Museum für niederländische figurative Kunst zu gründen, verwurzelt in der akademischen Tradition. Es war eine Initiative, die dem Zeitgeist widersprach, denn damals waren (für Museen) vor allem abstrakte und konzeptuelle Kunst von Interesse.

Bestaunen Sie im Museum herausragende Werke von Künstlern wie Kees Verwey, Charlotte van Pallandt, Wim Oepts, Arie Schippers und Wendelien Schönfeld. Betrachten Sie die vielen Künstlerporträts, für die das Museum bekannt ist, aus nächster Nähe und werfen Sie einen Blick ins Atelier. Entdecken Sie im sogenannten digitalen Depot eine repräsentative Auswahl der umfangreichen Sammlung des Museums. Stellen Sie daraus eine eigene Ausstellung zusammen und platzieren Sie die ausgewählten Werke an den Museumswänden.

Ausstellungen
Neben der Dauerausstellung präsentiert das Museum Henriette Polak das Werk und die Entwicklung (zeitgenössischer) Künstler. Dabei wird stets versucht, eine Verbindung zum Ansatz der Gründer des Museums herzustellen. Informationen zu aktuellen Ausstellungen finden Sie auf www.museazutphen.nl.

Neben den wechselnden Ausstellungen stehen Workshops, Vorträge und Führungen auf dem Programm.

Die „Musea Zutphen“ bieten mehr
Das Museum Henriette Polak ist ebenso wie das Stedelijk Museum Zutphen in dem aus dem 17. Jahrhundert stammenden Stadtpalais Hof van Heeckeren untergebracht. Das prächtige Gebäude ist eine Sehenswürdigkeit an sich. Schon das Eingangstor ist einen Besuch wert: Das Schelpenpoort aus dem Jahr 1697 ist bestückt mit geschmolzenem Glas, gesintertem Stein und exotischen Muscheln (nl. schelpen). Durch dieses Tor gelangt man in den Museumsgarten. Auf der rechten Seite liegt der Eingang der Museen, auf der linken Seite das Museumscafé.

Die „Musea Zutphen“ bieten ihren Besuchern viel zusätzlichen Service. So gibt es kostenlose Audiotouren und kostenloses WLAN im ganzen Museum. Kinder können ohne Aufpreis an Schnitzeljagden teilnehmen, bei denen sie auf spielerische Art und Weise mehr über die beiden Museen und die Dauerausstellungen erfahren.

Kaufen Sie im Museumsshop ein Souvenir und verweilen bei einer guten Tasse Kaffee oder einem leckeren Mittagsimbiss im Museumscafé oder im Sommer auf der Terrasse im Garten.

Musea Zutphen
Das Museum Henriette Polak gehört zu den „Musea Zutphen“ (Stedelijk Museum Zutphen & Museum Henriette Polak). Geschichte, Kulturgeschichte, bildende Kunst und Aktuelles werden hier auf interessante Weise miteinander kombiniert. Schauen Sie sich auch die Website des Stedelijk Museum Zutphen an, das als kulturhistorisches Museum die Geschichte Zutphens erzählt.

Museum Henriette Polak | Musea Zutphen
's Gravenhof 4
7201 DN Zutphen

E info@museazutphen.nl
T 0575516878
I http://www.museazutphen.nl/